Film „Schmutzige Schokolade“

und anschließende Meditation

Montag, 4. Juni 2018
von 19:00 bis 21:30 Uhr

Ort: Haus Lebenskunst
Mehringdamm 34, 10961 Berlin,
2. Hof, Aufgang 4      U Mehringdamm

Beitrag: 5-10 €
Info: 030 23940093


Berührbar sein für soziale Themen und Abstumpfung entgegen wirken. 

Die Dokumentation von 2012, als Folge einer ARD Reportage, zeigt, wie die Schokoladenindustrie von Kinder- und Sklavenarbeit lebt.

Als Einstimmung leite ich Wahrnehmungsübungen an, um bei sich selbst präsent und in Frieden anzukommen.

Nach dem Film gibt es Gelegenheit, sich gefühlsmäßig und konstruktiv auszutauschen. Wir schließen mit einer Heilmeditation ab, die die uns innewohnende Heilenergie aktiviert und vom Herzen her energetisch zu den Betroffenen ausstrahlt.

Erwiesenermaßen folgt Energie der Aufmerksamkeit und kann konkret Veränderung bewirken.

So kann neben praktischen Gemeinwohlinitiativen auch diese kontemplativ, medidative Herangehensweise dem Gemeinwohl dienen.

Mögen sich Freiheit, Frieden und Freude in unserer Welt ausdehnen.

>