Wahrheit und Freiheit

20.12.2017

Wahrhaftigkeit und Freiheit

Schon als Kind habe ich Wahrhaftigkeit sehr ernst genommen.
Vor einiger Zeit erinnerte mich eine Tante daran, wie genau ich es mit der Wahrheit hielt.
Schon fast zwanghaft baute ich als 10jährige eine lange Zeit in fast jeden Satz das Wärtchen “vielleicht” ein, um auszudrücken, dass ich bemüht war, die Wahrheit zu sprechen, die aber nicht garantieren konnte. Wie ich heute weiß, ist es dem Ego nicht mäglich, eine absolute Wahrheit auszudrücken; es gibt nur die relative Wahrheit. Was für den einen wahr ist, kann für den anderen unwahr sein – und das ist beides richtig, weil die Lebensumstände jeweils unterschiedlich sind. Diese Zusammenhänge waren mir als Kind verständlicherweise noch nicht geläufig; das konnte ich mit “vielleicht” ausgleichen.

Ich bin Wahrheitssucherin und Wahrheitsforscherin geblieben.
Dieser Sinn zu hinterfragen und das Ego immer subtiler zu entlarven, ist nach wie vor in mir sehr aktiv – und bringt manche Menschen in der Genauigkeit und Konsequenz manchmal zur Verzweiflung 🙂
Mich interessieren die Menschen, die mutig ihre tiefere Wahrheit erkennen wollen, die zutiefst frei werden wollen,
frei von Hindernissen im Leben
frei von Blockierungen im Körper, in Gefühlen, im Verstand
frei von Ängsten, Sorgen, Stress, Abhängigkeiten etc.
Das setzt voraus, dass sie motiviert und mutig sind, diese Hindernisse auch in der Tiefe ehrlich wahrzunehmen und damit umgehen lernen zu wollen.
Die Klienten, die zu mir in die Heilpraxis kommen, wollen genau dies.
Schon allein das liebevolle Wahrnehmen eröffnet eine Weite und Stille, die transformative Kraft in sich birgt – und schließlich einen Freiraum kreiert, der Frieden, Freude und Freiheit erleben lässt.
Eine Unterstützung dafür kann meiner Erfahrung nach der Aspekt der furchtlosen mythischen Kali- oder Lilith- Energie geben.
Ich lese einen Auszug aus einem Buch, der Kali treffend beschreibt:
“Wenn sie will, kann sie diejenigen, die sie aufrichtig lieben, mühelos zu den höchsten Ebenen erheben oder sie kann ihnen die Macht verleihen, in allen Schlachten siegreich zu sein. Einen Mangel an Aufrichtigkeit aber – den andere Götter vielleicht verzeihen würden – toleriert Mahakali nicht. Sie entschuldigt keine Falschheit und straft ohne Gnade. Dabei geht sie manchmal so weit, dass sie die Unehrlichen in den Abgrund schleudert.”
Wow – das hat mich unglaublich angesprochen und mich tief bestätigt!
Ich meine, wir können den Kali-Aspekt in unserem Inneren einladen, uns in unserer tiefen Wahrhaftigkeit auch bei Gegenwind treu zu bleiben.
Wir können sie bitten, unsere Angst vor Verlust, vor Abhängigkeit, vor Aggression, die Angst, etwas zu verpassen oder die Angst, unsere Wahrheit deutlich auszusprechen
“in den Abgrund zu schleudern”!

Viele Menschen folgen bestimmten Führer/innen ohne innere Prüfung. Diese sprechen oft nur einen Mainstream von vielen ängstlichen Menschen an, die bereit sind, einen nur halb wahrhaftigen Weg mitzulaufen.
Die Qualität von echter Wahrhaftigkeit zeigt sich für mich ausschließlich in der Bereitschaft, immer wieder zu hinterfragen, Halbwahrheiten zu erkennen und mutig zuzugeben bzw. der echten Wahrheit ohne Rücksicht auf (eigene) Verluste konsequent zu folgen und danach zu handeln. In diesem Jahr haben sich ein paar Freundschaften aufgelöst, weil ich wahrhaftig zu mir gestanden habe. Und es haben sich daraufhin stimmigere Begegnungen ergeben.
Wäre schön, wenn ich diese Konsequenz immer aufbringen könnte!
Und ich vergebe mir, wenn ich es nicht kann 🙂

www.heil-raum.de

  • Liebe EliMar,

    deine homepage ist so liebvoll und sorgfältig bereitet, das finde ich berührend, sehr sympathisch und hoch respektabel!!!!! Grad dieser Text bzgl Aufrichtigkeit und Wahrhaftigkeit spricht mich stark an. Auch ich bin seit vielen Jahren entschlossen bestrebt, aufrichtig und wahrhaftig zu sein, klar wahrzunehmen und klar zu SEIN, mir selbst gegenüber und auch gegenüber anderen Menschen…..

    Neulich hatte ich Dir ja bereits einmal ein feedback geschrieben, doch da hatte es technisch mit dem senden nicht geklappt. Danke für Deinen lieben Gruß danach! Ich hatte inzwischen mega viel um die Ohren, deshalb schreibe ich Dir erst heute wieder.

    Übrigens – ich hab nicht alles von deiner homepage gelesen; da ich selber sehr viel zu tun habe war es mir zu viel, alles zu Lesen. Jedoch was ich gesehen und gelesen habe, das finde ich alles stimmig, sehr authentisch und sehr gut rübergebracht. Sehr gut!!!

    Liebe EliMar – alles erdenklich Gute wünsche ich Dir!!!!
    Auf Wiedersehen und auf Wieder-erleben, Du liebe Seele, wann das auch sein wird.
    Ich wünsche Dir viele nette Patienten, “Kunden” und Kursteilnehmer, und nur solche für die Du ein Segen sein kannst/wirst!!!!!
    Herzlichst, Deine Mechthild

    • EliMar sagt:

      Liebe Mechthild,

      ich freu mich so über deine lieben und klaren Worte; sie berühren mein Herz. Deine guten Wünsche nehme ich gern entgegen.
      Wie schön, dass du diesen ersten Kommentar schreibst 🙂
      Meine Webseite ist ja neu eingerichtet.

      All-e-s Liebe
      EliMar

  • >